Gemeinsamer Kreuzweg 12. März 2017

Unser gemeinsamer Kreuzweg am 12.März.2017

In diesem Jahr haben wir uns am Zentralfriedhof der Stadt Münster verabredet. Viele Denkmäler und Grabschriften legen Zeugnis ab von über hundertzehn Jahren Kirchlichen, bürgerlichen und politischen Lebens der Stadt Münster.

Jesus fällt unter dem Kreuz

Der Zentralfriedhof ist ein Ort der Stille, des Totengedenkens, der Andacht und der Trauer. Aber er ist auch ein Ort zum Verweilen, zum Spazierengehen mitten in der Stadt.

Mit 30 Schwestern und Brüdern haben wir uns dort getroffen und haben an den unterschiedlichsten Stellen dem Leidensweg Jesu gedacht.

Jesus und die weinenden Frauen

 

Er ist auferstanden

( Ein Denkmal das der 1264 Toten Münsters gedenkt, die im Bombenkrieg 1940-1945 ihr Leben lassen mussten.)

… damit auch ihr dort seid, wo ich bin.

          In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

          Euer Herz lasse sich nicht verwirren.

          Glaubt an Gott,

          und glaubt an mich:

          im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen.

          Wenn es nicht so wäre,

          hätte ich Euch dann gesagt:

         ich gehe, um einen Platz für Euch vorzubereiten?

         Wenn ich gegangen bin

         und einen Platz für Euch vorbereitet habe,

         komme ich wieder

         und werde euch zu mir holen,

         damit auch ihr dort seid, wo ich bin.
Johannes 14, 1 -3

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.